Über

1958 in Hamburg geboren. 1975 Ausbildung zum Grafik-Designer (Kunstschule Alsterdamm, Hamburg).
Seit 1979 in diesem Beruf tätig.
Selbständig als freischaffender Künstler und Grafiker seit 1990.
Seit 1983 Ausstellungen in Hamburg, Bremen, Buxtehude, Stade,
Wendland, Reinbek, Jork…

Landschaften… Straßen, Himmel, Wasser, Berge, Schiffe, Hafen, Deich. Ob in Hamburg, im Urlaub oder zu Hause: Ich finde überall und immer wieder neue Motive, interessante, schöne oder eigenartige Ecken, Licht, Perspektive und Strukturen. Und es macht mir Spaß, all dies immer wieder festzuhalten.
Dabei versuche ich meinen Stil permanent weiterzuentwickeln und zu lernen.
Meine bevorzugten Techniken sind Pastell, Acryl, Gouache und Aquarell.

Ich zeichne, seit ich denken kann. Als Kind habe ich – wie alle Kinder – damit angefangen und einfach nicht mehr aufgehört. Am liebsten male oder zeichne ich direkt vor Ort, in der Stadt oder in der Natur, das ist wie Meditation. Zu Haus im Atelier setze ich dann eigene Fotos oder zkizzen um. Gerne Alltägliches, manchmal Motive, die eigentlich keine sind… abseits und etwas anders. Ich fühle mich als Kind der Pop-Art, mit der ich groß geworden bin.
Mit Aquarellfarben arbeite ich seit meiner Jugend, die „schwere“ Technik, an der ich immer noch übe. Acryl ist wie Öl, trocknet aber schneller und lässt sich mit Wasser verdünnen. Meine ersten Acrylbilder habe ich mit Anstreichfarbe gemalt. Gouache ist Aquarell mit Deckweiß, ich male zum Biespiel auch gerne mit dem guten alten Schultuschkasten.

Aktzeichnen: Der menschliche Körper als das Maß aller Dinge. Aktzeichnen ist die Grundlage allen Zeichnens. Durch die Kommunikation zwischen Künstler und Modell entstehen Werke, die vom Modell mitgestaltet werden… Ich bin ab und zu im Kulturhaus Süderelbe, wo es einen Aktzeichenkurs gibt, den man auch spontan für einen Abend besuchen kann.

Japanische Tuschmalerei: Nur der Moment zählt. Konzentration auf den Augenblick. Und: üben, üben üben…

Ich male übrigens auch nach Ihren Wünschen, sprechen Sie mich an. (0160-60 25 4 25)

Und: Fast alle Arbeiten können käuflich erworben werden.

info@ulrich-schaper.de

Ulrich Schaper